× Hier bitte keine Anfragen zu speziellen Konfigurationsproblemen!

normal Frage 2x A1-Pots im Haus, 1x ADSL Reseller "UPC", Internet übertragbar?


  • Drahtloser
  • Drahtlosers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
05 Sep 2019 07:42 - 05 Sep 2019 08:00 #77748 von Drahtloser
Hallo liebe Forengemeinde,

ich stehe vor einem scheinbar eher außergewöhnlichen Problem und hoffe hier eine Antwort bzw. eine Lösungsmöglichkeit zu finden.

Im Haushalt befinden sich zwei analoge Pots-Anschlüsse von A1, also für zwei Rufnummern.
Ein anderer Festnetzbetreiber ist aufgrund des ländlichen Raumes nicht möglich.
An einem Pots-Anschluss bzw. an einer Rufnummer steckt ein ADSL Thomson SpeedTouch-Modem für ADSL-Internet.
Ich glaube mich erinnern zu können, dass es von A1 gekommen ist. Der Vertrag läuft jedoch über UPC bzw. jetzt Magenta.

Nun möchte ich die ADSL-Eigenschaft des einen Pots-Anschlusses bzw. Rufnummer auf den anderen Pots-Anschluss bzw. auf die andere Rufnummer übertragen.
Trotz laufendem Vertrag mit Magenta wurde ich bei dem Anliegen auf A1 verwiesen.
Wie gehe ich nun am besten vor, um keinesfalls die Grundkonfiguration von 2x analogen Pots-Anschlüssen zu verlieren, da beispielsweise eine Notrufhilfe bei Festnetz nur über einen analogen Anschluss sichergestellt ist und ich mit der für mich ausreichenden Internetgeschwindigkeit bislang zufrieden bin.

Im Voraus vielen Dank für eure Antworten bzw. eure Mithilfe dieses außergewöhnliche Problem zu lösen.

Freundliche Grüße,
Alexander
Letzte Änderung: 05 Sep 2019 08:00 von Drahtloser. Begründung: Fehler in Überschrift

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Sep 2019 09:58 - 05 Sep 2019 10:05 #77749 von rwhome
hallo,

bei einer vetragsänderung wirst nicht vermeiden können das auf voip umgestellt wird
vertragsänderung ist es auf jeden fall falls eine andere partei für den anschluss zahlt
kenne ja die situation nicht

wobei a1 momentan eventuell nicht umstellt wegen fehlender voip lizenzen
kann aber nicht sagen ob das noch gilt bzw. dann noch immer gilt

a1 mal fragen kann ja nicht schaden bzw. es gibt sowieso keinen anderen weg
es gibt keinen mit bekannten 'trick' das umstellen zu vermeiden

anschlüsse einfach physikalisch umklemmen ist wohl nicht möglich
wenn ich richtig verstanden habe da ja auch die tel. nummer gewechselt werden soll

LG RWHome//Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden
Letzte Änderung: 05 Sep 2019 10:05 von rwhome.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Drahtloser
  • Drahtlosers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
05 Sep 2019 11:07 - 05 Sep 2019 11:48 #77751 von Drahtloser
Hallo RWHome,

danke für Deine Rückmeldung und Informationen.

Nun um das Problem etwas klarer von mir darzustellen:
Beide Pots-Anschlüsse bzw. Rufnummern laufen vertraglich auf eine Person, bzw. auf mich.
Beide Pots-Anschlüsse befinden sich im gleichen Haushalt und sind frei zugänglich.
Eine Rufnummer A wird rein für Telefonate genutzt. Die andere Rufnummer B für ADSL-Internet und als Faxanschluss.
Da das Fax mittlerweile nur mehr sehr selten benötigt wird möchte ich versuchen das ADSL-Internet auf A zu übertragen und den Anschluss B aus Kostengründen abzumelden.
Die Rufnummer A für Telefonate sollte wenn irgendwie möglich gleich bleiben.
Hmm, als „Trick“ wäre eventuell eine Rufnummernportierung B zu A möglich?

P.S.: derzeit zahle ich 2x 22 Euro Festnetzgrundgebühr, 13 Euro für ADSL und 16,50 Euro Kabel-TV, also insgesamt 73,50 Euro pro Monat, und das ist schon recht viel für mich ... mein Kabel-TV-Betreiber bietet mir Internet + Kabel-TV + Festnetztelefon für 34,90 Euro im Monat an und ich frage mich, ob dies nicht die "beste" Alternative wäre (?), wobei ich die einmalige Investition in eine Sat-Anlage nicht scheuen würde.
Letzte Änderung: 05 Sep 2019 11:48 von Drahtloser. Begründung: PS angefügt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Sep 2019 12:11 - 05 Sep 2019 12:14 #77752 von rwhome
hallo,

ich kann dir gerade nicht sagen ob eine rufnummerportierung schon als vertragswechsel gilt
aber das lässt sich ja durch einen anruf klären
laut a1 bzw. der mir vorliegenden info wird nur bei vertragswechsel von pots auf voip zwangs-portiert
auch ein reiner a1 pots anschluss (also ohne internet) wird auf voip umgestellt
modem(wechsel) eingeschlossen

kabel ist zuguterletzt auch voip
ich habe keine guten erfahrungen damit
zu viele ausfälle in meiner region
'wartungsarbeiten' laut liwest
mag bei anderen betreibern oder in anderen regionen besser sein

p.s.
für notruf eventuell ein notruf-handy als zusätzliche absicherung

LG RWHome//Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden
Letzte Änderung: 05 Sep 2019 12:14 von rwhome.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Drahtloser
  • Drahtlosers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
05 Sep 2019 13:13 #77753 von Drahtloser
Hallo,

danke für Deine Antwort ... das habe ich befürchtet :-(

Bleibt als einzige Möglichkeit wohl die Rufnummernportierung, falls hier kein Vertragswechsel vorliegt.
Somit frage ich bei A1 einfach nach, ob man mittels Portierung beide Nummern einfach tauschen kann?
Danach müsste die Nummer A ja dann die ADSL-Fähigkeit besitzen, oder habe ich da einen Denkfehler?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Drahtloser
  • Drahtlosers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
05 Sep 2019 15:21 #77754 von Drahtloser
... sieht leider nach einem Telefonat mit A1 nicht gut aus.
Angeblich ist ein Austausch der beiden Nummern aufgrund nur einer Kundennummer nicht möglich. Witziger Weise sind es aber zwei laufende Verträge auf eine Person, bzw. auf mich. Des Weiteren wurde diesbezüglich mitgeteilt, dass aufgrund einer Wohnadresse das ebenfalls nicht ginge, da es sich auch nur um "eine Ader" handeln würde ... :-(
Zum Übertragen des Internets auf die andere Telefonnummer wurde mir mitgeteilt, dass sobald etwas am Internet gemacht bzw. umgestellt wird, automatisch VOIP auch am Telefon eingesetzt wird ... :-(
Unter der Hand ausgesprochen sollen bis Ende 2020 ohnehin alle POTS auf VOIP umgestellt werden.
Hmm, tendiere somit mir von A1 das "Internet für Zuhause" mit 10 Mbit/s für Leitung A für 22,90 Euro zu bestellen. Inkludiert soll dabei ja auch das Festnetz per VOIP sein, falls ich mich nicht täusche ...
Bedingt durch das Wählamt und die dort eingestellten bzw. maximal erreichbaren 8 Mbit/s bleibt dennoch die Geschwindigkeit gleich, jedoch erreiche ich mit der Hybrid-Lösung im ländlichen Raum auch nicht mehr als 8 Mbit/s, was ich durch einen Speedtest am Handy erfahren konnte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: andifrm1912enjoyherby68benderrwhomegeko
Ladezeit der Seite: 1.060 Sekunden
Powered by Kunena Forum